Irish Dance



Zwischen Magie und Lebensfreude

Wer "Riverdance", "Lord of the Dance", "Feet of Flames" oder eine der anderen Shows gesehen hat, ist bestimmt
in irgendeiner Weise begeistert worden.
Sei es durch die Musik, den energiegeladenen Tanz oder die fesselnde Atmosphäre.

Es reizt, das selbst mal aus zu probieren und auf einmal
merkt man, was dahinter steckt und welche Leistungen diese Tänzer vollbringen.

Die Wurzeln des Irishdance liegen in einer alten Tanz-
tradition aus Irland. Die Kinder beginnen meist mit 4-5
Jahren und erlernen die Basis-Tanzschritte mit den
Irish Dance Unterricht bei Rhythm'n'Steps

Da ich nicht schon als Kind Ballett lernen konnte, merkte ich schnell, wie schwierig es ist, ohne diese Vorkenntnisse Irish Dance zu lernen. Doch meine Jazztanz-Stunden bei einer Ballettlehrerin und die langjährigen Erfahrungen im Stepptanz halfen als Basis. Aber vor allem entdeckte ich die Leidenschaft und die Faszination für diesen Tanzstil.

Auf Grund dieser Erkenntnisse ging ich nicht den traditionellen Weg, sondern entwickle effektvolle Choreografien und Kombinationen für Shows, die aber trotzdem auf den traditionellen Schritten basieren. Somit steht bei uns die Freude, die Dynamik und die Irische Musik im Vordergrund.

Rita Ernst, Irish Dance Teacher Rhythm'n'Steps




"Softshoes". Später werden diese mit den schnellen aktustischen Schritten des "Hardshoes" erweitert.


Mit den grossen Shows wurde die Tradition modernisiert,
zu neuem Leben erweckt und begeistert nun ein Millionen-Publikum in der ganzen Welt.